Integrationspreis für Freiwillige

Der Förderpreis für Integration der Stadt Bern wurde dieses Jahr an die Freiwilligen-Organisationen der beiden Flüchtlingsunterkünfte „Viktoria“ und „Ziegler“ verliehen.

«Die Mobilisierung einer solch grossen Gruppe ist einmalig und grossartig», schreibt die Jury in der Laudatio. Die Unterbringung von Flüchtlingen im Breitenrainquartier und im alten Zieglerspital hat die Bevölkerung bewegt. Innerhalb weniger Wochen haben sich über 400 Freiwillige zusammengeschlossen und ein vielfältiges Angebot zur Unterstützung der Flüchtlinge auf die Beine gestellt.

Den Hauptpreis für Integration erhielt die autonome Schule „denk:mal“. Die Schule bietet Menschen unterschiedlicher Herkunft die Möglichkeit, gemeinsam etwas zu lernen und zu erarbeiten. Migrantinnen und Migranten werden bei der Erarbeitung und Mitgestaltung des Angebots einbezogen und können ihre Fähigkeiten einbringen. «Die Chance, Wissen weiter zu geben, gibt gerade Menschen, die noch auf der Suche nach ihrem Platz in der Gesellschaft sind, ein Stück Autonomie zurück», schreibt die Jury in der Laudatio.

Link: Weitere Informationen zum Integrationspreis der Stadt Bern.

Advertisements