Endspurt: Weckruf gegen Armut

Der Bundesrat schlägt Sparmassnahmen bei der bilateralen Entwicklungszusammenarbeit (EZA) vor und das Parlament diskutiert sogar noch einschneidendere Kürzungen. Dies, während Tag für Tag Menschen durch fehlende Perspektiven in die Flucht getrieben werden.

Mit ganzseitigen Inseraten in der Schweizer Presse und einer Übergabeaktion vor dem Bundeshaus appelliert der «Weckruf gegen Hunger und Armut» an die Nationalrätinnen und Nationalräte, sich für einen Ausbau der Schweizer Entwicklungszusammenarbeit einzusetzen. Über 75 Organisationen haben mehr als 32‘000 Unterschriften für eine weltoffene und solidarische Schweiz gesammelt.

Wer den Weckruf unterzeichen oder sich darüber informieren will, kann dies bis Montag hier tun.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s