Gartenprojekt mit Asylsuchenden

Auf einer Parzelle, direkt hinter der katholischen Kirche Bremgarten, haben Flüchtlinge die Möglichkeit erhalten, Gemüse, Gewürze und anderes für den Eigengebrauch zu pflanzen. Bereits seit mehreren Wochen wird dort regelmässig gepflanzt, gesät, gejätet und gebaut (ein Tomatenhaus) – gemeinsam in einer Gruppe von engagierten Freiwilligen und eriträischen Flüchtlingen.

Kontakt: Marjan Steenbeek, marjan.steenbeek@gmx.ch, 079/3642506.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s