Oberirdisch!

Nur 6 km von der Notunterkunft Bremgarten entfernt, ist in der vergangenen Woche in Hinterkappelen eine weitere Asylunterkunft eröffnet worden. Das Besondere daran: Die Gemeinde Wohlen hatte sich gegen eine unterirdische Unterbringung der Flüchtlinge gesträubt. Mit Unterstützung der Rudolf-und-Ursula-Streit-Stiftung wurde es möglich, eine Containersiedlung zu errichten, so dass die Flüchtlinge dort nun mit Luft und Tageslicht leben können. Die Gemeinde nimmt damit im Kanton eine Vorreiterrolle ein – das „Wohlener Modell“ wird nun intensiv diskutiert.

Artikel im Bund vom 2.4.2016: „Asylsuchende in Wohlen haben endlich Luft zum Atmen“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s