Wo sonst gibt es Asylunterkünfte?

Angesichts der derzeit grossen Flüchtlingszahlen werden im Kanton Bern fast jeden Monat mehrere Asylunterkünfte eröffnet. Zumeist handelt es sich – wie in Bremgarten – um Zivilschutzanlagen, die für befristete Zeit als so genannte „Notunterkünfte“ genutzt werden.

Eine aktuelle Übersicht über „normale“ Kollektivunterkünfte (KU), Notunterkünfte (NUK) und Zentren für unbegleitete Minderjährige (UMA) bietet eine aktuelle Karte des Migrationsdiensts des Kantons Bern.

Unterkünfte, die – wie in Bremgarten – von der Heilsarmee Flüchtlingshilfe betrieben werden, sind in der Karte rot eingezeichnet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s