Eindrücke vom ersten Treffpunkt-Café

Von Mariam Semmo

Etwa 50 Menschen aus der Notunterkunft und zahlreiche Einheimische haben am Dienstag die Gelegenheit genutzt, in den Räumlichkeiten der Felsenstube das Treffpunkt-Café zu besuchen. Bei Kaffee, Tee und frischen Früchten konnten die Flüchtlinge ein Stück Normalität und Lebensqualität geniessen. Und es zeigte sich, wie gross das Interesse und die Bereitschaft ist, Deutsch zu lernen – freiwilliges Engagement wird hier auf einen sehr fruchtbaren Boden fallen!

Es wäre schön, wenn sich ausreichend freiwillige Helfer finden, damit wir das Café an einem weiteren Wochentag und evtl. auch am frühen Abend (Vereinbarung von Beruf und sozialem Engagement!) stattfinden lassen können. Die Menschen in der Notunterkunft werden es uns danken!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s